Nach unserer ersten Niederlage in Schleswig stand nun das Heimspiel gegen HSG Fona 2 an, hoffentlich mit einem Sieg. In den ersten zwei Minuten hatten die Gegnerinnen schon zwei gelbe Karten auf ihrem Konto, bei uns dauerte es aber auch nicht lange. Die erste Halbzeit war geprägt von gelben Karten, Zeitstrafen und vor allem 7-Metern. Bis zur 26. Minute war es ein Kopf an Kopf rennen, danach konnten wir in die Halbzeitpause mit einem Stand von 16:11 gehen. Viel zu besprechen gab es nicht, in der Abwehr wurde gut zugepackt, jedoch war sie nicht konstant genug, das musste verbessert werden.
Die zweite Halbzeit startete mit zwei 7-Metern für die Gegnerinnen, wobei einer verworfen wurde, gut für uns. Wir führten bis zur 41. Minute mit vier Toren. Kurz vor Schluss kam unser Tief, denn auf einmal stand es nur noch 20:20, In dieser Phase haben wir unsere Chancen schlecht verwertet, dennoch haben wir die Führung nicht abgegeben. Während die Fockbeker Damen eine Zeitstrafe absitzen mussten, machten wir drei wichtige Tore. Mit einem Stand von 27:24 behalten wir die zwei Punkte bei uns.
Daher, dass Slesvig IF 2 am Samstag und Sonntag die Spiele verloren hat, stehen wir mit 10:2 Punkten wieder an der Spitze.
Vielen Dank an Mariel aus der A-Jugend und auch an unsere Zuschauer für die gute Stimmung auf der Tribüne.
Nächste Woche beginnt unsere Rückrunde mit einem Heimspiel in Münsterdorf um 17:30 gegen den TSV Mildstedt.

Eure 1.Damen

1.Damen wieder Spitzenreiter
error: Alert: Content is protected !!