; text-indent:0px; text-transform:none; white-space:normal; widows:2; word-spacing:0px; -webkit-text-stroke-width:0px; text-decoration-style:initial; text-decoration-color:initial“/> Wettkampfpause merkte man der Mannschaft den fehlenden Punktspielbetrieb deutlich an. 
Von Beginn an liefen wir einem Rückstand hinterher. Gerade im Spielaufbau unterliefen uns
immer wieder leichte technische Fehler. Die leichten Ballgewinne konnten die Hausherren 
oftmals zu einfachen Torerfolgen nutzen. Bis zur 10. Spielminute gelang es den Gastgebern eine 
drei Tore Führung ( 7:4 ) heraus zuspielen. Mit diesem Abstand gingen beide Mannschaften auch 
in die Halbzeitpause ( 12:9 ). 
In der zweiten Halbzeit kam für uns noch erschwerend hinzu, das wir klare Möglichkeiten ungenutzt 
ließen. Den zahlreichen mitgereisten Fans bot sich auch in der zweiten Halbzeit ein erschreckt 
schwaches Bild im Spielaufbau. Zu allem Überfluss verletzte sich unser Torhüter Tjard drei Minuten 
vor Ende der Partie bei einer erfolgreichen Parade. Als Ersatztorhüter sprang Connor ein. Er hielt 
seinen "Kasten" sauber und konnte immer wieder den Applaus der Fans für sich verbuchen.
Auf Grund der gezeigten Leistung geht der 26:21 Sieg für die Gastgeber auch in der Höhe voll in Ordnung. 

Für unsere HSG spielten: 
Tjard TW; Leif:7;  Thore:1; Julius:1; Felix; Johann:2; Tjore:6;  Melvin:2; Phillipp:1; Connor:1 TW; 

Follow us:
Zu viele technische Fehler
error: Alert: Content is protected !!