Am Freitagabend hieß es für die weibliche B gegen die Haie aus Horst zu gewinnen, damit sie eine Chance auf die Meisterschaft haben. Die Mädels waren dementsprechend auch sehr aufgeregt, weil sie im Hinspiel mit 10 Toren verloren hatten. Aber sie waren von Anfang an sehr wach und haben sich gegenseitig gepusht. Die ersten 10 Minuten verliefen wie erwartet eng, aber dann durch ein Tor von Gina sollte das Spiel für die Mädels von Eckardt und Joachim positiv gedreht werden. Die Mädels setzten sich immer weiter ab. Zur Halbzeit stand es 19:10. Der Trainer Eckardt Schulze hatte schon vorausgesagt, dass wenn wir konzentriert spielen alles möglich ist und wir denen überlegen sind. Der Druck ging trotzdem weiter, denn alle hatten das Ziel mit 11 Toren zu gewinnen, damit die WJB am Ende auf jeden Fall vor den Haien in der Tabelle steht. So fingen die Mädels an wie die Feuerwehr und warfen gleich zwei Tore hintereinander. Da waren es die elf Tore die sie wollten, so hieß es jetzt man müsste den Stand halten. Bald darauf konnte sich die weibliche B auf zwölf Tore absetzen. Der Grund dafür war das die Mädels sehr viele Gegenstöße gelaufen sind. Dann aber kam 1:6 Lauf auf Seiten der Haie wo die Mädels leider sehr unkonzentriert waren. Das Spiel endete durch ein schönes Tor von Gina mit einem Stand von 29:20. Die Mannschaft war froh über den Sieg und möchte sich bei denen bedanken die auf der Bank gesessen haben und leider nicht spielen durften. Einen großen Respekt an Anna, Bente, Hannah und Maylin, die die Spieler aber trotzdem motiviert haben.

WJB gegen HSG Horst/Kiebitzreihe
error: Alert: Content is protected !!