Am Sonntag ging es für die wjd2 zum Nachbarn Hohe Geest.Nach der Niederlage aus der vorherigen Woche hingen die Köpfe der Mädels doch noch ziemlich unten und so starteten sie auch ins Spiel.Vorne ideenlos, standlastig und in der Abwehr fehlte es an jeglicher Zusammenarbeit.So lagen sie fix 4:0 hinten. Kleine Veränderungen in der Aufstellung und eine klare Ansage ließ die Mädchen wieder Fuß fassen.Endlich spielten sie wieder ihr Spiel.Der Ball wurde schneller gespielt und in der Abwehr wurde agiert und ausgeholfen.So arbeiteten sich die Mädels mit einem 7:0 Lauf wieder in Führung.Caitlin bewies Auge und konnte die gut einlaufende Greta toll ins Spiel bringen.Mia setzte sich stark im eins gegen eins durch.Joyce brachte viel Tempo ins Spiel und so ging es mit 5:8 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnte man sehen das unsere Mädchen Kräftemässig stark zu kämpfen hatten,aber nicht aufgaben.Nadja glänzte wieder mit hervorragenden Paraden und vorne wurde Lieke am Kreis gesehen.Jonna machte einen guten Abwehrjob und Colleen netzte schön von Aussen ein.Es war ein Spiel mit einigen Höhen und Tiefen, aber zusammen wurde wirklich stark gekämpft und tolle Spielszenen präsentiert. So gewannen unsere Mädchen verdient mit 11:16.
Für die HSG Kremü spielten:Nadja,Jonna,Caitlin,Colleen 1,Joyce 3,Lieke 3,Mia 5,Greta 4

Schlechter Start aber dann…
error: Alert: Content is protected !!