An diesem Samstag ging es zu einem der Meisterschaftsanwärter in der Oberliga an die Kieler Förde. Leider mussten wir neben Maxi auch auf Jarnes verzichten und somit fehlte uns unser einziger Linkshänder, was unsere Variabilität sehr einschränkte. In der ersten Halbzeit lagen wir zwar ständig zurück, blieben aber bis zum 11:9 in der 21. Minute in Schlagdistanz, wobei wir wiederholt am sehr guten Kieler Torhüter scheiterten. Leider gelang uns bis zur Halbzeit kein Treffer mehr und mit einen 13:9 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit konnten wir noch bis zur 36. Minute und einem 17:14 die Partie offen gestalten. Dann spielten wir allerdings nicht mehr schnell genug und ließen uns zu früh vom Gegner stören, ohne den Ball weiter zu spielen. Dadurch zog der THW bis zur 45. Minute auf 23:15 davon und siegte 25:17. Mit unserer Abwehr- und Torwartleistung können wir zufrieden sein. Im Angriff müssen wir in solchen Spielen den Ball schneller laufen lassen und uns nicht zu viel in Zweikämpfe verstricken.
 
HSG:
Lasse Willmann, Tom Grünwaldt, Per Kling (2), Hagen Wollenberg (1), Ole Kling (6), Jona Bichmann (4/1), Ole Hennings (3), Jacob Peters, Floirian Möller (1), Niklas Greve
 
MJB – Gegen den THW hat es nicht gereicht.
error: Alert: Content is protected !!