Nach dem Saisonabbruch haben wir in der letzten Saison mit der männlichen B, mit fünf Punkten Abstand zum Fünften, den vierten Platz in der Oberliga belegt und damit ein gutes Ergebnis eingefahren. Lediglich die ersten beiden Spiele kann man als missraten bezeichnen.
 
Nach einer coronabedingten langen Pause von zwei Monaten begannen wir wieder mit den Training. Erst nur draußen, dann in Kleingruppen in der Halle und seit letzter Woche endlich in Mannschaftsstärke. 
 
Aus dem letzten Jahrgang ist nur Mika in der B geblieben und wir haben Ben, Paul, Leon, Louis und Bjarne (leider noch verletzt) in die Mannschaft aufgenommen.
 
Unser Ziel war es, auch in diesem Jahr in der Oberliga HH/SH zu spielen. Mitte Juli erreichte uns die Nachricht, dass die Plätze dafür nicht in einer Quali ausgespielt, sondern mit einer Setzliste vergeben werden. Diese richtete sich nach dem Abschneiden in den letzten Jahren, der Kaderstärke (Auswahlspieler), Trainingskonzept und Trainerlizenz. Da elf Mannschaften für die Oberliga gemeldet hatten, würde es drei treffen, die nicht dort spielen können. Es war also Spannung angesagt.
Glücklicherweise standen wir letzte Woche auf der Liste des HVSH und freuen uns im nächsten Jahr zum dritten Mal in der Spielklasse antreten zu können, wenn die Pandemie dies zulässt. 
 
Der Freude darüber folgten gleich die ersten Trainingsspiele nach fast einem halben Jahr. Gegen die A-Jugend von Weddingstedt, die in der SH-Liga spielen, gewannen wir 55:37 und gegen die neu formierte 2. Herrenmannschaft der HSG Marne/Brunsbüttel, in der auch einige Spieler stehen, die vor kurzem noch in der Ersten spielten, setzten wir uns 42:38 durch. Am kommenden Mittwoch spielen wir in Glückstadt gegen die A des MTV Herzhorn.
 
Team:
Lasse Willmann, Ben Maaß, Jannis Holler; Jarnes Faust, Per Kling, Ole Kling, Florian Möller, Louis Marquard, Bjarne Lenz, Hagen Wollenberg, Ole Hennings, Jacob Peters, Paul Schöning, Jona Bichmann, Niklas Greve, Leon Brümmerstedt
MJA – Oberliga die Dritte
error: Alert: Content is protected !!