# nichts für schwache Nerven
Der gesamte Spielverlauf war ein „Kopf an Kopf“, im heutigen Auswärtsspiel bei der HSG 91 Nortorf. Bereits in der ersten Halbzeit vermochte sich keiner der beiden Teams richtig abzusetzen. Mit einer stabilen Deckung und geordneten Spielzügen hatten wir sogar die erste Halbzeit für uns entschieden (10:11).
Mit dem Wiederanpfiff konnten wir unsere Führung sogar noch auf 11:14 (30.) ausbauen. Doch dann kam die stärkste Phase der Gastgeber, in der deren beiden Haupttorschützen leider alles gelang. Plötzlich 24:21 (40.). Der Verlauf war nicht wiederzuerkennen. Anschließend hatten wir noch vier unnötige Ballverluste in Folge sowie einen verworfenen Siebenmeter. Dennoch mit toller Moral, und das auch noch in Unterzahl, auf ein 26:26 herangekämpft. Was für ein Krimi. Nichts für schwache Nerven, wobei den Nortorfern noch der Siegtreffer gelang. Sieben Sekunden vor dem Abpfiff, durch einen Heber von außen. Endstand 27:26.
Gegenüber dem Auftaktspiel war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Kopf hoch Jungs, das Ergebnis dient unserer weiteren Entwicklung.
Am nächsten Wochenende empfangen wir HSG Eider Harde 2, erneut ein starker Gegner.
Mit von der Partie: Tom-Mika (TW), Florian, Rodrigo, Finn, Yannick 1, Raphael 2, Marc 3, Miles 4, Jacob 4, Luk 5 und Mika 7.
Fin Luca und Paul sind in der kommenden Partie wieder dabei.

end

mJ-B2 Auswärts
error: Alert: Content is protected !!