Am Samstag hatten wir unsere Nachbarn von der HSG Herzhorn/Kollmar/Neuendorf zum
Nachholspiel zu Gast in Kremperheide. Da die Gäste bisher eine ganz starke Rückrunde
gespielt haben waren wir entsprechend vorgewarnt. Wir gingen zwar durch Tjore mit unserem
ersten Angriff mit 1:0 in Führung, konnten unseren Gegner aber nicht auf Distanz halten.
Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und schwer für uns. In der 10. Spielminute lagen
wir noch knapp mit 7:6 in Führung. Aber bereits in der 12. Minute beim Stand von 7:8
waren wir gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Bis dorthin war unsere linke Angriffsseite
durch geschicktes zustellen des Gegner nahezu wirkungslos geblieben. Mit einer
knappen 12:11 Führung "retteten" wir uns in die Halbzeit.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir uns nie mit mehr als zwei Toren absetzen.
Unserer Mannschaft wurde im Angriff und auch in der Abwehr alles abverlangt. In
der 31. Minute beim Stand von 19:19 drohte das Spiel sogar zu Gunsten der Gäste
zu kippen. Nun half uns die spielerische Klasse von Leif. Ihm gelang es bis zur
35. Minute wieder ein zwei Tore Vorsprung herauszuwerfen ( 22:20 ). Mit einem
Team-Time-Out in der 37. Minute versuchten die Gäste das "Ruder" nochmals
herumzureißen. Dank Phillipp, der auf seiner linken Abwehrseite drei ganz starke
Aktionen hatte, konnten die Gäste das Spiel nicht mehr auf die andere Seite verlagern.
So lief die Hallenuhr zu unseren Gunsten herunter und wir konnten einen glücklichen
26:23 Heimsieg für uns verbuchen.
Für unsere HSG spielten:
Tjard TW, 5 Paraden; Leif: 12; Johann: 1; Tjore: 8, 1/1; Connor; Melvin: 1; Aaron:
Julius: 3; Phillipp: 1
Follow us:
error
mit viel Mühe zum Sieg
error: Alert: Content is protected !!