Heute reisten aus dem hohen Norden unsere wJD1 Partiegegnerinnen Viöl mit den ersten Schneeflocken nach Kremperheide.Eigentlich sollte heute ein Sieg drin sein,doch wie so oft kommt es anders als man denkt.Mit unsicheren,hastigen Pässen starteten unsere Mädels in die Partie und lagen fix zurück.Die grüne Karte sollte vor schlimmeres bewahren. Das tat es auch .Sie sortierten sich neu und spielten ruhiger.In der Abwehr standen sie recht gut und halfen sich .Doch der Schiedsrichter Griff hart durch und ahndete berechtigt Abwehrfehler auf beiden Seiten häufig mit 2 min Strafen.Zur Halbzeit war der Stand 10:9. Auch in der zweiten Hälfte ließen unsere Mädels Chancen liegen ,vergebene 7 Meter, Passfehler…so blieb der Spielstand weiter eng,keine Seite konnte sich absetzen.Sophie fiel verletzungsbedingt aus und Merja kassierte die dritte 2 min Strafe, nun hieß es improvisieren. Maya und Enid übernahmen die Verantwortung und machten viel Druck setzten sich toll durch. Tolle Anspiele an die Kreisspielerinnen ließ sie immer wieder ausgleichen.In der Abwehr kämpften sie um jeden Ball und Liv im Tor zeigte stake Paraden.Die Spannung stieg zusehends….38.min 18:19,nun nicht nervös werden.Vorne ruhig durchspielen und das taten sie auch.Hannah nutzte ihre Lücke und glich in der 39. min zum 19:19 aus.Viöl scheiterte zu guter Letzt an unserer doch kämpferischen Abwehr. Sicher wäre ein Sieg drin gewesen,wie so oft zu viele vergebene Bälle, aber der kämpferische Zusammenhalt war heute besonders schön zu sehen. Für die HSG Kremü spielten: Liv (Torfrau),Finja,Eva,Okka,Enid 5,Hannah-Louisa 1,Maya 3,Merja 6,Hannah 3,Sophie 1
Nun geht’s auch für unsere Mädels in die Winterpause und bedanken uns für die Unterstützung unserer Fans und Eltern, wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr.

Follow us:
Kämpferisch zum Unentschieden…
error: Alert: Content is protected !!