Nachdem der Neujahresstart mit der Niederlage gegen den Tabellenersten missglückte, wollten die 2. Damen endlich wieder Punkte einfahren.
 
Beim Tabellennachbarn aus Eider / Harde sollten die ersten Punkte im neuen Jahr geholt werden. 
 
Von Anfang an eine aggressive 5:1 Abwehr und im Angriff durchspielen und nicht überhastet abschließen. 
Dies waren die Worte von Trainerin Ulli zu Beginn des Spieles.
 
Die Damen nahmen es sich zu Herzen und agierten gleich gut und selbstsicher in der Abwehr. Es wurde geschoben und mit dem Nebenmann gemeinsam an den Angreifer gegangen.
 
Die Gastgeberinnen hatten es somit schwer zu vernünftigen Abschlüssen kommen. Es führte u.a zu vielen Fehlpässen auf Seiten der Damen aus Eider / Harde, die durch die Damen der HSG Kre/Mü zu Tempogegenstößen genutzt wurden.
 
Im Angriff spielte die HSG ruhig durch und konnte sich so nach und nach die Chancen herausspielen.
 
Nahezu jeder Torwurf konnte erfolgreich abgeschlossen werden, sodass bis zur 14. Minute ein Ergebnis von 3:7 auf der Anzeigentafel stand. 
 
Selbstbewusst gingen die 2. Damen weiter zu Werke und konnte mit einigen Spielzügen den Spielstand bis zur Halbzeit auf 8:15 erhöhen.
 
In den ersten Minuten der 2. Halbzeit gelang es den HSGlerinnen nicht an die Leistungen aus der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Die Abwehr zeigte vermehrt Lücken auf und auch im Angriff lief nicht mehr alles perfekt zusammen.
 
Nach einer kurzen Auszeit und einer dementsprechenden Ansprache, rafften sich die Spielerinnen nochmals auf und konnten ihre Leistungen steigern.
 
Zwar lief nicht mehr alles so glänzend, wie in der ersten Halbzeit, aber die Leistungssteigerung führte zu einem ungefährdeten Sieg.
 
Die Torhüterinnen der HSG konnten in dieser Partie viele Würfe halten oder am Tor vorbei lenken. Sie trugen maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft bei.
 
Die 2. Damen der HSG siegen mit Mut und Willen gegen die 2.Damen der HSG Eider / Harde mit 29:20.
 
#bisansLIMIT
Endlich! Sieg gegen die HSG Eider Harde 2
error: Alert: Content is protected !!