Am 25.01.20 fand das Rückspiel der 2. Damen gegen die Bramstedter TS in heimischer Halle statt.
 
Da die Bramstedterinnen im Hinspiel durch eine 3:2:1 Deckung die HSGlerinnen auf dem "falschen Fuß" erwischt hatte, bereitete man sich im Training auf diese Spielweise vor.
 
Es kam jedoch anders. Die Damen aus der Kurstadt spielten eine 6:0.
 
Dies kam den Damen der HSG gerade recht.
In der ersten Halbzeit konnte man durch eine starke Defensive und eine torgefährliche Offensive glänzen.
 
Die Bramstedterinnen hatten Mühe ins Spiel zu finden. Ihr gewohntes Tempospiel wollte einfach nicht gelingen, da die HSGlerinnen die Angriffe durch eine gut stehende Deckung immer wieder vereiteln konnte. 
 
Und selbst wenn ein Ball aufs Tor kam, konnten die Torhüterinnen den Ball immer wieder hervorragend parieren.
 
Halbzeit: 14:13
 
Nach der Halbzeit wollte man an die Spielweise der ersten Halbzeit anknüpfgen und den Gegnerinnen den Schneid abkaufen.
 
Leider kam es anders. Die Bramstedter nahmen eine HSGlerin auf Manndeckung und agierten deutlich besser in der Abwehr als noch in der ersten Halbzeit.
 
Den Gastgeberinnen fiel es nun deutlich schwerer zu erfolgreichen Torabschlüssen zu kommen.
Die Chancen waren vorhanden, nur wurde das Aluminium getroffen oder die Torhüterin hielt die Bälle.
 
Unsicherheit schlich sich ein, die zu einigen Fehlpässen führte, die die Gegnerinnen durch Tempogegenstöße knallhart bestraften.
 
Auch in der Abwehr lief es nicht mehr so souverän, wie noch in der ersten Halbzeit. Es wurde nicht genügend verschoben und die nötige Aggressivität nahm ab.
 
Die "Einladung" nahmen die Bramstedter TS dankbar an.
 
Das Spiel ging somit leider doch recht deutlich und unnötig mit 20:30 verloren.
 
#bisansLIMIT
 
Eine super Halbzeit reicht nicht zum Sieg
error: Alert: Content is protected !!