Am 03.02.19 ging es nach längerer Spielpause zum Auswärtsspiel gegen die HSG Hohe Geest. In den ersten 10 Minuten hatten unsere Jungs das Spiel gut unter Kontrolle und konnten sich durch eine gute Abwehrarbeit leichte Tore erspielen und gingen so 2:8 in Führung. Doch dann wurde das Spiel etwas fahrig und der Gegner konnte den Abstand nach der genommenen Auszeit Tor für Tor verkürzen. Mag es an den interessanten Schiedsrichterentscheidungen, an den lauter werden Heim Fans gelegen haben, das Spiel entglitt uns unnötig aus den Händen und wir gingen noch mit einer drei Tore Führung in die Halbzeitpause. In der Kabine hieß es: Ruhe bewahren, nicht von der Stimmung anstecken lassen. Aus der Abwehr heraus gewinnen wir das Spiel. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs das Spiel wieder im Griff (bis auf ein, zwei Ausrutscher) und ließen sich auch nicht durch die härtere Gangart der Gegner aus dem Konzept bringen. Durch einige gut vorgetragene Spielzüge konnte der Vorsprung auf sechs Tore ausgebaut und auch bis zum Ende gehalten werden (14:20). Leider musste Max die letzten 10 Minuten verletzt vom Platz. Auf diesem Weg gute Besserung. Für die HSG Kre/Mü spielten: Jonas (TW), Rasmus, Arne (1) , Oscar (1), Jasper (3), Pepe (1), Linus (3), Hannes, Max (11).

Follow us:
Die mjE gewinnt in Schenefeld
error: Alert: Content is protected !!