An diesem Wochenende stand, für unsere wJB, das ungeliebte 1. Gegen 2. Spiel an. Uns war bewusst, dass es kein leichtes wird ….und noch viel weniger konnte man im Vorraus sagen welche Mannschaft klarer Favorit sein würde. Die Halle war gefüllter als zu manch anderen Punktspielen!Wahnsinn, vielen Dank für die tolle Unterstützung. Die wJB 1 startete hochmotiviert ins Derby , spielte einen schnellen Ball und die Abwehr machte ihren Job sehr gut. Die wJB2 zeigte sich anfangs noch leicht nervös und zu hektisch im Angriff .(7 min 6:2) Doch sie fanden zusehends besser ins Spiel und Sophie im Tor glänzte mal wieder hervorragend. Plötzlich ein großer Schock ….Enid setzte sich stark im 1 gegen 1 durch und stürzte unglücklich auf ihre Hand und verletzte sich. Dank der schnellen Reaktion des Vorstandes, wurde der Krankenwagen alarmiert, sodass Enid die best mögliche Versorgung bekam. Leider ist es tatsächlich ein unschöner Bruch und eine evt. OP steht noch im Raum.
– „Liebe Enid,wir wünschen Dir von Herzen eine schnelle und gute Genesung und drücken für dich ganz fest die Daumen!“-
Trotzdem musste das Spiel jetzt irgendwie weiter gehen. Für die wJB1 riss das natürlich eine riesen Lücke ins Team. Doch die Mädels wollten jetzt für Enid weiter kämpfen…. Mit 12:10 ging es in die Halbzeit. Die wJB2 startete diesmal besser in die zweite Hälfte. Sie spielten vorne sicherer und viel harmonischer Zusammen. Besonders Maya war wieder stark aufgelegt,aber auch Hannah M und Pricella kannten den Weg zum Tor.Ein 6 Tore in Folge Lauf und eine starke Sophie ,ließ die wJB2 die erste Führung übernehmen.(31 min.12:16)Eine Auszeit musste her. Kleine Änderungen in der Aufstellung, motivierende Worte und klare Ansagen sollte die wJB1 wieder auf Kurs bringen….und tatsächlich berappelten sich die Mädels wieder und setzten die Ansagen hervorragend um.Mia im Tor glänzte nun auch mit starken Paraden.Die Abwehr war präsent, laut und bissig.Vorne wurden klare Chancen verwertet, die Claudia und Hannah-Louisa besonders zu nutzen wussten.In der 38.min fiel wieder der Ausgleich und es entwickelte sich ein Krimi auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurde temporeicher Handball gezeigt ,die wJB1 setzte sich zwar nochmals mit drei Treffern ab,doch die wJB2 ließ dies nicht unbeantwortet stehen!So war der Endstand mit 22:22 doch für beide Seiten ein verdienter Punkt. Auch wenn die Mädels anfangs ,nach der Aufteilung der Mannschaften ,nicht glauben wollten das es zwei gleich starke Teams sind…war diese Partie doch beweis genug.Hammerleistung auf beiden Seiten,sich immer wieder so ins Spiel zurück zu kämpfen. Rückschläge einstecken und neue Wege finden,Teamfähigkeit und vieles mehr. Das ist Handball!…Und am Ende sich letztendlich wieder als ein gesamtes Team zu feiern ist das höchste Gut was ihr jemals erreichen könnt! Eure Trainer sind richtig stolz auf euch!
Für die HSG KreMue spielten : Wjb1:Mia,Julika,Leni W,Leni N,Hannah-Louisa 6 ,Enid 1,Gesche 1,Claudia 9,Ira 3, Henrike 2
Wjb2:Sophie,Lea,Colleen 1,Joleen 1,Hanna B 2,Antonia 2,Hannah N,Leonie N 3,Pricella 3,Maya 7,Mia D,Hannah M 3

Derby untereinander…
error: Alert: Content is protected !!