An diesem Wochenende stand für uns die Reise zum Tabellenführer SG Bordesholm/Brügge an. Leider mussten wir kurz vor dem Spiel erneut einige Ausfälle hinnehmen. Zudem kam noch hinzu, dass unsere sonst so zuverlässige Unterstützung aus der B-Jugend bei einem eigenen Auswärtsspiel aktiv war. Erfreulicherweise hat sich Maxi aber bereit erklärt uns zu unterstützen.
So fuhren wir mit gerade einmal zehn Mann nach Bordesholm. Die ersten Minuten verliefen soweit auch gut. Dann jedoch ließ unser Gegner uns spüren, weshalb sie vollkommen zu Recht Tabellenführer sind. Jede ausgelassene Torchance nutzten sie für einen schnellen Gegenstoß, so dass Bordesholm schnell ein paar Tore davon zog. Zudem kam dann auch noch ein wenig, bei dem Tom Mika zwar an vielen Bällen dran war, sie aber dennoch passieren lassen musste. Zu Halbzeit mussten wir dann einen 21:11 Rückstand hinnehmen.
Auch Halbzeit Nummer zwei verlief gar nicht nach unseren Wünschen. Gleich zu Beginn zeigten unsere Gegner, dass sie gewillt waren, die volle Breite ihres Kaders auszunutzen und nutzten jede Gelegenheit zur schnellen ersten Welle oder zumindest zur schnellen Mitte. So sahen wir uns schnell nach 40 Minuten einem 18-Tore Rückstand gegenüber.
Auch wenn uns inzwischen klar geworden war, dass wir hier und heute keinen Blumenstrauß gewinnen würden, wollten wir aber dennoch erhobenen Hauptes die Halle verlassen können. Gemeinsam bäumten wir uns noch einmal auf und konnten immerhin die letzten 20 Minuten annähernd ausgeglichen gestalten. Dennoch mussten wir uns am Ende mit 46:26 geschlagen geben.
Nun heißt es einmal mehr, einen Haken an das Spiel zu machen und uns auf den nächsten Gegner vorzubereiten, der am kommenden Mittwoch auf uns wartet. Dort werden wir dann bei unserem letzten Auswärtsspiel der Hinrunde bei der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg antreten.
Eure mJA

Chancenlos beim Tabellenführer
error: Alert: Content is protected !!