Am ersten Ferienwochenende nahmen wir am zweitgrößten Handballturnier der Welt in Lübeck teil. Nach Anreise und Unterkunftsbezug hatten wir am Freitagabend auch schon unser erstes Vorrundenspiel. Dabei konnten wir uns beim 17:7 Sieg über Grevesmühlen schon mal locker einspielen. Danach ging es zum "leckeren" Abendessen und nach einer chaotischen Busfahrt wieder in die Unterkunft. Am nächsten Morgen hieß der erste Gegner um 9.00 Uhr TUS Wildau. Hier taten wir uns etwas schwer und gaben eine drei Tore Führung beim 7:7 noch aus der Hand. Im zweiten Spiel gewannen wir zwar gegen Zeven 14:4, konnten aber auch in diesem Spiel nicht wirklich überzeugen. Es folgte eine vierstündige Pause, bevor es mit den beiden letzten Vorrundenspielen gegen den AMTV Hamburg und den VFL Fredenbeck weiterging. In diesen Spielen gelang es uns den Schalter umzulegen. Wir spielten flüssig und stellten eine kompakte Abwehr mit guten Torhütern. Folgerichtig gwannen wir gegen Hamburg 16:7 und gegen Fredenbeck 13:6 und zogen als Gruppenerster in den A-Pokal ein. Das heiße Wetter tat sein Übriges, dass keiner mehr in die Disco wollte und alle zeitig schlafen gingen.
Der Sonntag begann mit dem Achtelfinale gegen Adendorf. Wir konnten die gute Leistung aus den beiden letzten Spielen am Samstag konservieren und gewannen locker 20:10. Das Viertelfinale wurde uns kampflos zugesprochen, da sich unser Gegener in der Zeit geirrt hatte und somit nicht antrat. Bei den Temperaturen von über 30 Grad war aber keiner böse, dass wir nicht spielen mussten, zumal die Spielzeit in den Finalspielen von 17 auf 23 Minuten erhöht wurde. So stand das Halbfinale gegen den HTS Hamburg an. Auch in diesen Spiel stellten wir eine gute Abwehr, konnten 16:7 gewinnen und ins Finale einziehen.
Hier wartete der VFL Bad Schwartau. Nach anfänlichen Abschlussschwächen und einem 2:5 Rückstand fanden wir bessen in Spiel und konnten 8:7 in Führung gehen. In den letzten drei Minuten gelang uns allerdings kein Tor mehr und wir hatten in der letzten Minute noch etwas Pech mit zwei mehr als fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen, sodass wir 8:10 verloren. Trotzdem ist der 2. Platz bei über 40 teilnehmenden männlichen B Mannschaften eine gute Leistung. Jetzt geht es in die Sommerpause und am Ende der Ferien starten wir mit der Vorbereitung auf die Saison.
MJB – 2. Platz bei den Lübecker Handballtagen
error: Alert: Content is protected !!