ENDLICH hieß es wieder…Wir fahren nach Lenste. Am vergangenen Pfingstwochenende war es soweit.Mit 24 gut gelaunten Mädels der wjd und wjc fuhr der Bus mit Sonne im Gepäck an den Malzmüllerwiesen ab. Dort angekommen ,durften wir dies Jahr puren Luxus genießen, denn uns wurden 5 Zelte zur Verfügung gestellt. Nach kurzer Beratung, wie wir die Zelte aufteilen, wurden die Betten gemacht ,die ersten Eindrücke gesammelt und gemeinsam zu Abend gegessen. Natürlich stand bei dem schönen Wetter auch gleich die erste Baderunde in der Ostsee an…brrrr.Ganz rein haben es aber dann doch nur die ganz Harten geschafft 😉 Langsam wurde es Abend ,aber an Schlaf war noch nicht zu denken,denn die Mädels waren fleißig kontaktfreudig. So musste unser Koordinator und Security Tjorben doch noch ein paar Jungs verscheuchen 🙂
Am nächsten Morgen stieg dann langsam die Aufregung, endlich Handball spielen.Nach dem leckeren Frühstück ,schneller Zahnpflege und Frisuren knoten ging es auf den Platz. Das erste Spiel bestritt die wjc gegen die Travemünde.Kein leichter Gegner, aber unsere Mädels waren hochmotiviert und siegten 13:11. Gleich im Anschluss gings für die wjd weiter mit einem klaren 3:11 Sieg. Kurze Verschnaufpause, Sieg für die wjc gegen Wift. Die wjd bekam eine harte Niederlage zu spüren gegen den Tunierfavoriten MTV Lübeck 1:14.Puh die waren aber auch groß… Mittagspause. Es gab natürlich Spaghetti 😉 Für die wjc ging es anschließend gegen Bad Bramstedt 2 und gewannen deutlich mit 10:3. Die wjd durfte bereits ihre Zwischenrunde starten. Erster Gegner war Lübeck 1876,fragwürdige Entscheidungen der Unparteiischen und ein /zwei ungenutzte Chancen führten zu einem 7:7 Unentschieden. Nun wurde es für das Treppchen langsam eng,ein Sieg musste her…und da holten sie noch mal alles raus was ging und siegten 6:12. Für Tag 1 eine gute Bilanz und noch alles offen. Im Anschluss standen die Betreuerspiele auf dem Plan.Abgesprochen mit der Tunier Leitung durften unsere Gäste Kyle,Jan und Keith mitspielen.Es fehlte nur noch ein Torwart für eine eigene HSG KreMue Mannschaft. Kurzes Überreden und der Papa von Joleen und Joyce war unser Mann. Auch hier war von 7 Mannschaften tatsächlich der 2.Platz drin.Nicht übel oder 😉 Nach dem Abendessen haben sich die Mädels ein Eis verdient und es ging singend zur Promenade.Auch die Fahrradfahrer wurden gebührend mit Laolawelle geehrt.Teamspiele am Strand bis hin zur Polonaise steigerte die Laune auf den ersten Discoabend. Am nächsten Morgen kletterten die ersten schon ziemlich müde aus ihren Zelten….aber das Ziel aufs Treppchen zu kommen ließ auch die letzten müden Augen verschwinden. Naja hatten wir zumindest gedacht…die wjd hatte einen starken Gegner vor sich.Bad Schwartau.Stark gekämpft und wirklich alles gegeben ,aber es reichte nur für eine knappe 7:6 Niederlage.Aber hey ,wenn ein Sieg gegen Büsum gelingt geht es immer noch um Platz 3. Die wjc hatte unsere Derbynachbarn Herzhorn/Kollmar/Neuendorf auf dem Zettel. Zwei Mal in der Saison geschlagen ,da sollte doch was gehen.Doch oft kommt es anders,völlig neben sich in der Abwehr bekamen sie die gut spielende Nummer 6 nicht in Griff.Vorne kein Lauf ,es sah nicht nach unseren Mädchen aus.Da mussten sich unsere Mädels mit einer 11:9 Klatsche abfinden. Das gab natürlich erstmal dicke Tränen. Aber auch hier,selbst wenn wir im nächsten Spiel gegen die Tunierfavoriten Bad Bramstedt 1 verlieren geht’s um Platz 3. Die wjd konnte sich tatsächlich mit einem 10:3 Sieg das Platz 3/4 Spiel sicher 😉 Die wjc machte sich mit leicht geknickten Zustand zum letzten Zwischenrundenduell bereit.Die Gegnerinnen spielten in der Saison SH-Liga und belegten einen guten mittleren Platz,da war uns schon mulmig was uns erwarten würde.Denn auch gegen HKN konnten sie sich klar durchsetzen. Doch so einen Willen,so einen Kampfgeist und so eine starke Abwehrleistung hat man selten gesehen.Unsere Mädels holten alles was noch ging aus sich raus,ich würde fast behaupten es war die spannendste Partie auf dem ganzen Platz….die mit einem Endstand von 5:5 einem Finale ebenbürtig war .Meinen ganzen Respekt und Stolz für diese Mädels !!!Es wurde gefeiert als wäre es der erste Platz ,auch wenn es auch für die wjc ins Platz 3/4 Spiel ging.
Leider spielten nun beide Mannschaften zeitgleich, die wjc auf Platz 2 und die wjd auf Platz 4.So wurde der Papa von Mieke und Mia in der Mitte geparkt um den Trainern,Betreuern die Lage per Handzeichen mitzuteilen:) Die wjc traf erneut auf Travemünde und die wjd erneut auf Lübeck 1876.Beides Gegner die es nicht zu unterschätzen galt. Die Büsumer und Herzhorner Mädels sowie einige Jungs unterstützen aufgeteilt lautstark unsere Mädels. Es wurden auf beiden Seiten gekämpft ….Unentschieden, ein zurück, Unentschieden, Halbzeit, ein zurück, Unentschieden, Führung,Abpfiff…….Siiiiieeeeeg.Beide Teams gewannen ihr Spiel mit 2 Toren Führung. Auf dem Platz hörte man nur noch das kreischen unserer Mädchen, die wjc sprintete von ihrem Feld quer zu der wjd und es fielen sich alle in die Arme.“WIR GEHEN AUF DIE TREPPE“!
Im Anschluss revanchierten sich die Mädels und feuerten die Herzhornerinnen im Finale an.Doch Bad Bramstedt war einfach stärker.
Am Abend gab es traditionell Pizza für alle an der langen Tafel.Die Stimmung war herzlich und bewegend dazu. Plötzlich wurden wir in einer Polonaise von dem Ausstatterteam zur Siegerehrung abgeholt.So schön alle Mannschaften zusammen.
Da rollten bei der Siegerehrung tatsächlich die Tränen vor Freude.

Danke „Mädels“ für diese mitreißende und erfolgreiche Saison ,für diesen grandiosen Abschluss in Lenste!!! Ich bin stolz ein Teil von euch gewesen zu sein und noch stolzer was für ein unzertrennliches Team ihr geworden seid!
Ein Danke auch an die Betreuer für die tolle Unterstützung.Astrid ,Dacia ,Velvet und Tjorben ihr wart spitze und habt den Mädels ein unvergessliches Wochenende beschert.

Lenste Cup
error: Alert: Content is protected !!