Mehrere erste Tabellenplätze, Kreismeistertitel, Aufstiege und weitere hervorragende Platzierungen haben die zurückliegende Handballsaison zu einem weiteren Höhepunkt in der noch gar nicht alten Geschichte der HSG KreMü gemacht, die inzwischen die größte Handballvereinigung im Kreis ist.
Insgesamt 21 Mannschaften spielten in der Saison 2018/2019 in den grünen Trikots und roten Hosen der HSG des TSV Kremperheide und des Münsterdorfer SV. Damit waren Spieler in allen weiblichen und männlichen Altersklassen von der Kreisliga bis zur Oberliga vertreten. Getreu der Ausrichtung der HSG wurde jedem, der Handball spielen möchten, egal in welcher Altersklasse, ein entsprechendes Angebot gemacht, aber auch ambitionierten Sportlern die Möglichkeit gegeben, sich mit anderen starken Mannschaften zu messen und sich weiterzuentwickeln.

Die Kleinsten der F-Jugend nahmen noch nicht am Spielbetrieb teil, konnten aber mit insgesamt vier Mannschaften bei Turnieren das bereits Erlernte ausprobieren.

Bei den Jahrgängen, der E- und der D-Jugend, gingen alle zu vergebenden Kreismeistertitel, sowohl bei den Mädchen als auch den Jungen, an die HSG KreMü. Zudem belegten auch die wJB, mJB und mJA die jeweils besten Platzierungen der angetretenen Steinburger Teams.
Besonders hervorzuheben ist dabei der zweite Platz der mJD bei der Landesbestenermittlung. Die Mannschaft hatte sich bei einem Turnier der Kreismeister das Ticket für das Final Four erspielt und besiegte dort die SG Flensburg/Handewitt und die HSG Holsteinische Schweiz. Lediglich dem TuS Lübeck musste sie sich mit 19:21 geschlagen geben, kann sich jetzt aber als „Vize-Landesmeister“ fühlen.
Die männliche B-Jugend nahm am Spielbetrieb der höchsten Klasse dieses Jahrgangs, der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein teil. Obwohl die Spieler der HSG überwiegend dem jüngeren Jahrgang zugehörten, spielten sie ein gewichtiges Wort mit. Lediglich den „Großen“ THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt konnte man nicht das Wasser reichen. Gegen die übrigen Mannschaften erreichten die Jungs ein positives Punktekonto und belegten in der Endabrechnung mit 15:21 Punkten einen herausragenden 6. Platz, der zugleich die beste Platzierung einer männlichen Jugendmannschaft seit Bestehend der HSG bedeutet.

Besonders erfolgreich waren auch die beiden Damenmannschaften der HSG. Die Zweite belegte in der gemeinsamen Aufstiegsrunde mit dem Kreis Dithmarschen den ersten Platz und spielt in der kommenden Saison in der Kreisoberliga. Die Ersten Damen belegten in ebendieser Liga den zweiten Platz und stiegen damit auf in die Landesliga.
Bei den Herren bewies die sehr junge 1. Mannschaft ihre Klasse in der Landesliga Nord, in der sie in heimischer Halle alle Spiele gewann. Sie landeten am Ende auf dem sehr guten dritten Platz.

Dieses überaus erfolgreiche Handballjahr ist eine wundervolle Bestätigung für alle Verantwortlichen in der HSG und eine schöner Anreiz, das Engagement für den Handball fortzusetzen. So werden auch in der nächsten Spielzeit wieder die grün-roten Farben überall vertreten sein.

Follow us:
error
Erfolgreiche Saison der HSG
error: Alert: Content is protected !!